Gelber Samen: Bedeutung, Ursachen und Behandlungen für gelblichen Samen

Gelber Samen: Bedeutung, Ursachen und Behandlungen für gelblichen Samen

Gelbes Sperma: Bedeutung, Ursachen und Behandlung von gelblichem Sperma

Sperma & Ejakulation|0 Kommentare

Die Samenfarbe kann viel über die Gesundheit und Fruchtbarkeit eines Mannes aussagen. Wenn es also gelb wird, kann es mehr als einen beunruhigen. Aber was bedeutet gelber Samen? Ist es gefährlich? Wie kann man es heilen? Wir sagen Ihnen alles, was Sie über diese Samenfarbe wissen müssen.

1 Was ist gelbes Sperma?
2 Ursachen für gelben Samen
3 Was sind mögliche Komplikationen bei Gelbsperma?
4 Behandlung von Gelbsperma

Was ist gelbes Sperma?

Das Aussehen der Spermien ist bei Männern unterschiedlich. In Wirklichkeit gibt es keine Normalität. Tatsächlich können die Farbe und der Geruch von Spermien je nach Person, aber auch je nach Alter, Ernährung und Lebensstil variieren. Wissenschaftler haben jedoch entschieden, dass die Eigenschaften eines Spermiums gleichbedeutend mit guter Gesundheit und Fruchtbarkeit sind (Quelle):

– Sperma hat eine weißliche Farbe, die von transparent bis weiß bis hin zu gelb reicht. – Sein pH-Wert liegt zwischen 7,2 und 7,8 : was ihn zu einer leicht alkalischen Substanz macht. – Seine Konsistenz ist im Allgemeinen dickflüssig. Es verflüssigt sich nach 30 Minuten, um die Befruchtung zu erleichtern. – Im Allgemeinen sind Geschmack und Geruch eher scharf. – Zwischen 1,5 ml und 4,5 ml Sperma werden während der Ejakulation ausgestoßen. Bei engem Geschlechtsverkehr und auch mit zunehmendem Alter nimmt die Menge des ejakulierten Samens ab.

Aus diesem Grund wird gelber Samen im Allgemeinen mit Normalität in Verbindung gebracht. Dieses Phänomen ist ziemlich gutartig und oft vorübergehend. In der Tat kann dieser Charakter auf verschiedene Weise erklärt werden, sollte Sie jedoch zunächst nicht beunruhigen.

Ursachen für gelben Samen

Die Gründe für gelbes Sperma können unterschiedlich sein. Der häufigste Grund ist immer noch die Oxidation von Spermin, das alles erklären wir Ihnen genauer.

Sperminoxidation

Meistens verfärbt sich der Samen aufgrund der Oxidation von Spermin gelb. Tatsächlich ist dieses Protein eines der am häufigsten vorkommenden in Spermien (Quelle), ist aber auch sehr empfindlich gegenüber Oxidation. Spermin ist unter anderem für die Farbe und den Geruch von Spermien verantwortlich.

Wenn dieses Protein oxidiert wird, ändert es seine Farbe und verleiht den Spermien ein gelbliches Aussehen (Quelle). In einigen Fällen kann auch der Geruch verändert werden. Der Grund für die Oxidation kann zweierlei sein:

Die Austrocknung

Wasser ist der Hauptbestandteil von Samen (Quelle). So kann eine Dehydrierung die Farbe der Spermien beeinträchtigen und sogar zu einer schnelleren Oxidation von Spermin führen, wenn die Oxidantien nicht ausreichend in den Spermien verdünnt sind.

Daher kann es ratsam sein, mehr Wasser zu trinken, um eine abnormale Färbung des Samens oder sogar eine sabbernde Ejakulation zu vermeiden.

Eine ansteckende Krankheit

Die am wenigsten verbreitete und seltene Erklärung ist eine Infektionskrankheit. Tatsächlich kann das Sperma nach einer Infektion seine Farbe, Textur oder seinen Geruch verändern. Im Allgemeinen ist diese Art von Phänotyp mit anderen Symptomen wie Fieber oder starken Schmerzen im Unterbauch verbunden.

Darüber hinaus bleibt die gelbe Farbe der Spermien im Gegensatz zu anderen Ursachen trotz Rehydrierung, Ernährungsumstellung oder sogar mehrerer Ejakulationen bestehen. In dieser Situation ist es am besten, so schnell wie möglich einen Termin mit einem Arzt zu vereinbaren. In der Tat wird er in der Lage sein, Sie richtig zu diagnostizieren und Ihnen die notwendige Pflege zukommen zu lassen.

Was sind die möglichen Komplikationen von gelbem Sperma?

Im Allgemeinen ist gelbes Sperma ein völlig harmloses und reversibles Phänomen. Wie bereits erläutert, können zusätzliche Symptome ein Zeichen für eine Komplikation wie eine Infektion sein. Es ist daher ratsam, so bald wie möglich Ihren Arzt zu konsultieren. Für andere Ursachen gibt es einfache und schnelle Lösungen, um weißliche Spermien zu finden.

Behandlung mit Gelbsperma

Was auch immer die Ursache für gelben Samen ist, wenn diese Farbe bestehen bleibt, ist es ratsam, Ihren Arzt zu konsultieren. Er wird eine Spermienkultur verschreiben, um festzustellen, ob es sich nicht um eine Infektion handelt.

Die Spermienkultur ist eine Laboranalyse des Spermas, die das Vorhandensein von Keimen nachweist. Wenn diese Analyse keine Infektion zeigt, können die folgenden Lösungen für Sie hilfreich sein:

Haben Sie häufiger Geschlechtsverkehr oder masturbieren Sie häufiger : Das Ausbleiben der Ejakulation kann zur Oxidation von Spermin führen. Daher ist es ratsam, häufiger zu ejakulieren, um das Sperma zu erneuern und somit das zu lange gespeicherte Sperma zu entleeren. Achten Sie darauf, nicht ins Extreme zu gehen, zu häufige Ejakulationen können auch die Farbe der Spermien verändern, die dann transparent erscheinen, ein Zeichen für eine niedrige Spermienzahl oder sogar Aspermie. – Ändern Sie Ihre Essgewohnheiten : Wenn Ihre Ernährung zu schwefelreich und Ihr Sperma gelb ist, kann eine Änderung Ihrer Essgewohnheiten eine gute Initiative sein. Bevorzugen Sie daher zinkreiches Obst und Gemüse und reduzieren Sie weiter schwefelreiche Lebensmittel wie Knoblauch, Zwiebeln, Kohl oder auch Schnittlauch. – Bleiben Sie hydriert : Da gelbes Sperma durch Dehydrierung entstehen kann, kann das Trinken von mehr Wasser eine der besten Lösungen sein. In der Tat ist es nicht nur möglich, ein weißliches Sperma zu finden, sondern auch zu rehydrieren und für das gute Funktionieren des Organismus unerlässlich.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass gelber Samen ein völlig harmloses Phänomen ist, über das Sie sich keine Sorgen machen müssen, wenn es nicht mit anderen Symptomen verbunden ist. Um die Farbe Ihres Spermas zu ändern, um ein weißliches Sperma zu finden, ist es ratsam, häufiger zu ejakulieren, Ihre Ernährung zu ändern oder häufiger zu hydratisieren.

Seien Sie jedoch vorsichtig, wenn Sie zusätzliche Symptome wie Schmerzen oder Fieber haben oder wenn sich das Phänomen als anhaltend erweist, ist es ratsam, einen Arzt aufzusuchen. In der Tat wird es in der Lage sein, eine zuverlässige Diagnose durchzuführen und zu überprüfen, ob Sie nicht an einer Infektionskrankheit leiden.

Sujets similaires

Laisser un commentaire

Votre adresse e-mail ne sera pas publiée.