Peniswachstum: Die Evolution der Penisgröße und wie sie wächst

Peniswachstum: Die Evolution der Penisgröße und wie sie wächst

Die Penisgröße ist eine Frage, die viele Männer plagt, für die es darauf ankommt, ihre Potenz zu messen. Dieses Amalgam findet viele Quellen, insbesondere in der Pornoindustrie. Tatsache ist jedenfalls, dass 80 % der Männer mit der Größe ihres Penis nicht zufrieden sind. Dieser Mangel an Akzeptanz beginnt oft in der Jugend und setzt sich bis ins Erwachsenenalter fort. Viele junge Männer fragen sich, ob ihre Penisgröße normal ist und wann sie aufhört zu wachsen. Wir erzählen Ihnen alles über das Peniswachstum.

1 Peniswachstum: Wie entwickelt sich das männliche Geschlecht?
2 Die Hormone der Pubertät, die die Entwicklung des Penis aktivieren
3 Penisentwicklung nach Alter
4 Ab welchem ​​Alter hört der Penis auf zu wachsen?
5 Kann der Penis bei der Reife weiterwachsen?

Peniswachstum: Wie entwickelt sich das männliche Geschlecht?

Die erste wahrnehmbare Veränderung ist auf Höhe des Hodensacks und der sich erweiternden Hoden (Quelle). Sobald das Wachstum des Penis begonnen hat, gewinnt er an Länge. Andererseits bleibt seine Breite während seines gesamten Wachstums nahezu konstant. Während des gesamten Prozesses des Peniswachstums, der während der Adoleszenz stattfindet, entwickeln sich andere Geschlechtsmerkmale wie Körperbehaarung, Stimmlage und Interesse am Sex.

Die Hormone der Pubertät, die die Entwicklung des Penis aktivieren

Das Wachstum des Penis beginnt also bereits im Jugendalter. Die Pubertät kann jedoch von Junge zu Junge variieren. In der Tat können einige ihre Entwicklung früher im Alter von etwa 9 Jahren beginnen, während andere im Alter von etwa 14 Jahren alt sind.

Was den Beginn der Pubertät und vor allem das Wachstum des Penis steuert, sind Hormone. Wenn mehrere Moleküle wie Somatropin (Quelle) am Penisentwicklungsprozess beteiligt sind, ist das Haupthormon, das diesen Prozess steuert, Testosteron (Quelle). In der Tat wirkt Testosteron auf die primären Geschlechtsmerkmale :

Spermienproduktion: Testosteron wirkt auf die Samenkanälchen der Hoden, wodurch die Produktion männlicher Gameten, Spermien (Quelle), stimuliert wird. – Entwicklung des Genitaltrakts: Das Sexualhormon stimuliert das Peniswachstum und wirkt auf die erektile Funktion (Quelle). – Fördert die Ejakulation: Testosteron ermöglicht die Funktion der Nebendrüsen, der Nebenhoden, der Samenbläschen und der Prostata. Dies führt dazu, dass die Sekretion von Samenflüssigkeit (Quelle) ermöglicht wird.

Aber auch auf sekundäre Geschlechtsmerkmale wie (Quelle):

Die Entwicklung des Haarsystems. – Beschleunigung des Wachstums: Testosteron fördert die Vergrößerung der Schultern, die Entwicklung der Muskeln und die Zunahme der Größe. – Das Aussehen der Mauser: Das Sexualhormon beeinflusst auch die Textur der Stimme, so dass sie ernster wird.

In einigen Fällen verzögert sich die Pubertät und bestimmte Geschlechtsmerkmale entwickeln sich weniger. In diesen Fällen kann es wichtig sein, einen Arzt zu konsultieren, der den Testosteronspiegel kennen und somit eine hormonelle Dysfunktion diagnostizieren kann oder nicht.

Sujets similaires

Laisser un commentaire

Votre adresse e-mail ne sera pas publiée.